Tipps | Planung

Schwitzen im Freien

Träumen Sie von Wellness und Entspannung mit Blick ins Grüne? Dann ist eine Outdoor-Sauna genau das Richtig für Sie. Eine Outdoor-Sauna bietet gegenüber der klassischen Indoorsauna viele Vorteile, wie beispielsweise unser Nido Outdoor Modell zeigt. Worauf es bei beim Kauf und der Planung einer Aussensauna ankommt, erfahren Sie im folgenden Beitrag mit den wichtigsten Fragen zum Thema und wertvollen Planungstipps.

Nido Outdoor Innensicht mit viel Holz

Modularer Baukasten

  1. Eine Aussensauna kann auf der Terrasse, im Garten oder auch auf Flachdächern platziert werden.
  2. Mit individuellem Design und Layout nach Mass integriert sich eine Aussensauna harmonisch in jedes natürliche Umfeld.
  3. Unsere modulare Aussensauna Nido Outdoor wird in einem Stück geliefert und ist im Nu bereit für den ersten Saunagang.
  4. Eine Baugenehmigung mit Vorgaben zur erlaubten Grösse und zur Abstandsregelung bekommen Sie beim örtlichen Bauamt.
  5. Für den Betrieb ist eine Starkstromleitung notwendig. Diese sollte von einem Elektriker installiert werden.
  6. Ein stabiles Fundament ist wichtig.
Nido Outdoor vor Teich

Welche Vorteile bietet eine Outdoor-Sauna?

Eine Outdoor-Sauna spart Platz im Haus und ermöglicht kleine Wellnesseinheiten im Garten oder auf der heimischen Terrasse. Die Natur immer im Blick fällt die Entspannung noch leichter, zudem ist der Gang an die frische Luft nach dem Saunieren schnell möglich. Auch optisch ist sie unter freiem Himmel ein echter Hingucker.

Was ist der Unterschied zu einer Indoorsauna?

Im Unterschied zur Indoorsauna erfolgt die Installation aussen, wodurch sich auch höhere Anforderungen an den Aufbau und die verwendeten Materialien ergeben. Im Garten ist ein Fundament wichtig und generell muss die Sauna wetterbeständig konzipiert sein, um Schnee, Regen und Wind langfristig standzuhalten. Mit einem stärkeren Wandaufbau und der nötigen Isolation ist das aber bei der Outdoor-Sauna kein Problem.

Aussensauna Omni freistehend

Wie viel Platz wird für den Aufbau einer Nido Outdoor benötigt

Für den Aufbau unseres Modells Nido Outdoor benötigen Sie eine Stellfläche von 2.23 x 2.27 Meter und für die grössere Ausführung der Nido XL 3.0 x 2.27 Meter. Planen Sie zusätzlich noch einen Umkleideanbau, eine Dusche oder Garderobe, sind zusätzlich weitere 1.09 x 2.27 Meter Fläche nötig. Wir empfehlen Ihnen, für eine komfortable Liege- und Sitzzone zusätzlich 2 bis 4 Quadratmeter Fläche einzuplanen, damit Sie nach dem Saunagang komfortabel entspannen können. Falls Sie eine Überdachung wünschen, ist bei der Aussensauna Nido eine Höhe von 2.4 Metern einzurechnen.

Welche Orte sind ideal für die Installation einer Outdoor-Sauna?

Für die Outdoor-Sauna ist grundsätzlich der eigene Garten ideal, zum Beispiel neben dem Gartenpool. Auch der Aufbau auf der Terrasse, auf dem Flachdach Ihres Hauses sowie an ungewöhnlichen Orten wie etwa auf dem Dach eines Carports ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Wichtig ist, dass der Abstand von der Sauna zum Bedienteil 20 Meter nicht überschreitet, sofern dieses nicht direkt an der Sauna angebracht ist.

Wie funktioniert die Steuerung?

Die Steuerung befindet sich standardmässig in der Aussensauna selbst. Wahlweise kann das Bedienpanel auch bis zu 20m von der Sauna entfernt in das Wohnhaus geführt werden. Optional kann die Outdoor-Sauna auch via W-Lan in Betrieb genommen und bequem vom Handy aus gesteuert werden. Hinweis: die Inbetriebnahme ausser Sichtweite erfordert zusätzliche brandschutztechnische Sicherheitselemente um eine unbeabsichtigte Inbetriebnahme zu vermeiden.

Welche Stromzuleitung ist für den Betrieb erforderlich?

Die Elektroinstallation erfolgt bei diesem Modell bauseitig. Grundsätzlich ist für den Betrieb ein stärkerer Stromanschluss nötig. Dieser ist abhängig vom verwendeten Saunaofen. Bei Verwendung von Elektroöfen ist die entsprechende Starkstromzuleitung nötig. Bei dem kleineren Modell der Nido sind das 1x400V/16 + 1x230V/13 und bei der grösseren Ausführung der Nido XL sind es 2x 400V/16 + 1x230V/13.

Aussensauna Omni von Küng Wellness

Welche Anschlüsse sind für die Installation einer Dusche nötig?

Wenn Sie sich für die Option einer Dusche entscheiden, ist ein Zusatzanschluss für die Wasserzufuhr nötig. Da die Zuleitungen bei einer Aussensauna auch niedrigeren Temperaturen standhalten müssen, sind diese dauerhaft frostsicher zu installieren.

Welcher Dämmwert ist für die Outdoor-Sauna zu empfehlen?

Damit die Wärme in der Sauna auch bei geringen Aussentemperaturen stabil bleibt und nicht zu viel Energie verloren geht, ist eine gute Dämmung mit einem Dämmwert von mindestens 0.5 W/m2K zu empfehlen. Der U-Wert der Fenster sollte 1.0 W/m2K oder niedriger sein. Bei unserer Aussensauna Nido Outdoor sind zur Erreichung dieser Werte die Decke und Wände sowie der Saunaboden gut gedämmt, damit Temperaturunterschiede zwischen Saunakabine und Umgebung nicht zu Energieverlusten führen. Vorhandene Fenster und Glasfronten sind isolierverglast.

Wie schwer darf die Sauna auf einer Dachterrasse oder auf dem Flachdach sein?

Die grössere Ausführung der Nido Outdoor XL bringt inklusive Vorraum rund 2350 Kilogramm auf die Waage, was umgerechnet eine Linienlast von 280 kg/lfm Wand bedeutet. Wenn Sie die maximal erlaubte Belastung für Ihr Haus nicht kennen, sollten Sie einen Statiker um Rat fragen. Dieser kann Ihnen genau Auskunft darüber geben, ob die Bedingungen für die Platzierung einer Aussensauna bei Ihnen gegeben sind oder nicht.

Wann brauche ich eine Baubewilligung?

Eine Baubewilligung ist in der Regel nötig, wenn die Outdoor-Sauna eine bestimmte Grundrissfläche überschreitet. Die Maximalmasse liegen hier meist bei einer Höhe vom 1,5 Metern und bei einer Gesamtfläche von mehr als 2 Quadratmetern. Ebenfalls entscheidend ist, ob die Sauna permanent mit dem Boden verbunden wird. Hier ist in der Schweiz in jedem Fall eine Baubewilligung nötig. Diese können Sie aber leicht bei Ihrem örtlichen Bauamt beantragen.

Um die Genehmigung zu beschleunigen, reichen Sie am besten vorab einen Grundrissplan ein, in dem alle notwendigen Angaben zur Fläche und Höhe enthalten sind. Nach Antrag auf Baubewilligung erhalten Sie vom Bauamt die Vorgaben, die Sie beim Aufbau einhalten müssen. Zum Beispiel über die Abstände zur Grundstücksgrenze, der fallabhängig meist zwischen 2 und 4 Meter betragen muss. Rechtlich zählt eine Aussensauna zu den Gartenhäusern und wird daher auch je nach Kanton und Gemeinde baurechtlich anders bewertet.

Gerne unterstützen wir Sie dabei mit den notwendigen Unterlagen.

Aussensauna aus Polarkiefer

Braucht eine Gartensauna ein Fundament und welche Vorgaben gibt es für die Terrasse?

Wenn Sie die Nido Outdoor nicht auf der Terrasse oder auf dem Flachdach installieren, sondern in einem Garten, benötigen Sie ein stabiles Fundament. Für die Errichtung auf Erdreich empfehlen wir abhängig von der Bodenbeschaffenheit ein Streifenfundament oder Punktfundament aus Beton. Das Fundament muss zu 100 % gerade sein und für den stabilen Aufbau der Gartensauna genügend Platz bieten.

Möchten Sie die Sauna dagegen direkt auf einer betonierten Dachterrasse aufbauen, sind in der Regel die mitgelieferten verstellbaren Stützfüsse ausreichend. Über diese lässt sich die Outdoor-Sauna auch im Garten optimal gerade ausrichten.

Wie sieht es mit dem Brandschutzanforderungen aus?

Bezüglich Brandschutz ist beim Aufbau der Aussensauna Nido Outdoor wenig zu beachten. Denn anders als beim Holzofen ist die Brandgefahr bei einer Elektroheizung wie bei der Nido Outdoor deutlich reduziert. Auch die Abnahme durch einen Schornsteinfeger sparen Sie sich bei einem Elektroofen.

Wie in der Brandschutzschutzordnung festgelegt, zählt die Outdoor-Sauna mit Holzfassade zu den vorgehängten hinterlüfteten Fassaden bzw. zu Gebäuden mit geringer Höhe und ist damit Teil der Klasse „Übrige Nutzung“. Die bei der Nido Outdoor Aussensauna zur Anwendung kommende hinterlüftete Rhomboid-Schalung aus unbehandeltem Lärchenholz bzw. die Platten aus glasfaserverstärktem Kunststoff WSP zählen daher zur Brandverhaltensgruppe RF3.

Ist die Sauna mit Holzofen beheizbar? Was muss ich hier beachten?

Es gibt Saunen, die Sie mit einem Holzofen betreiben können. Ein Saunaofen macht eine Aussensauna aber zur genehmigungspflichtigen Feuerstätte. Die Sauna und der Schornstein benötigen daher eine Genehmigung der örtlichen Baubehörde und auch der Schornsteinfeger muss diese abnehmen und regelmässig kontrollieren. Wenn Sie einen traditionellen Holzofen bevorzugen, planen wir gerne eine individuelle Sauna für Sie. In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie Ihren Nachbarn um Einverständnis fragen und auch beim Bauamt abklären, ob eine mit Holzofen betriebene Outdoor-Sauna in Ihrem Fall erlaubt ist.

Welche Beleuchtung ist zu empfehlen?

Eine stimmungsvolle Beleuchtung gehört zum Entspannen in der Sauna einfach dazu. Das Licht sollte angenehm weich, aber nicht zu dunkel ausfallen. Eine indirekte Beleuchtung in den Ecken wirkt besonders einladend, aber auch ein integrierter Sternenhimmel. Sämtliche Beleuchtungen sollten mit energiesparenden und hitzebeständigen Lampen realisiert werden und nicht in der Nähe des Ofens angebracht werden.

Welchen Optionen für Sichtschutz bietet Küng bei einer Outdoor-Sauna?

Damit Sie in der Sauna maximalen Sichtschutz geniessen, sind Glastüren und Festverglasung wahlweise auch mit satiniertem Glas (Milchglas) erhältlich. Alternativ können diese auch mit grau oder braun eingefärbten Rauchglas geliefert werden. Ist Ihnen Sichtschutz weniger wichtig, gibt es die Sauna auch mit einer Vergasung aus Klarglas, die einen freien Blick ins Innere beziehungsweise den Ausblick in die Ruhe der Natur ermöglicht.

Polarkiefer-Sauna

Wie plane ich eine Aussensauna?

Damit die Sauna zu einem echten Highlight im Garten wird, ist eine schöne Einbettung in die Aussenanlage und die passenden Gestaltung wichtig. Haben Sie Fragen zur Planung einer individuellen Aussensauna oder zu unserem modularen Modell Nido Outdoor? Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder fragen Sie eine unverbindliche Beratung an.

Nido Outdoor Innensicht

Wie viel kostet eine Aussensauna?

Eine individuelle Outdoor-Sauna zu bauen ist meist anspruchsvoller und kann kostenintensiver sein als eine Sauna im Wohnraum. Je nach Gegebenheiten stellt sie andere Anforderungen an den Saunahersteller aber auch den Bauherrn. Beispielsweise verlangt das Objekt im Garten nach einem Fundament und einer Baubewilligung. Bei der modularen Aussensauna Nido sind ausser diesen zwei Punkten keine weiteren bausseitigen Voraussetzungen nötig. Ab einem Preis von CHF 32'500 ist sie in kürzester Zeit bereit für das erste Wohlfühl-Erlebnis.

Wünschen Sie detaillierte Informationen zur Aussensauna Nido Outdoor? Hier finden Sie das Factsheet und die Preisliste zur Aussensauna Nido Outdoor